Veranstaltungskritiken

Würdigung vergangener Veranstaltungen in der Kneipenbühne:

2005 23.04.

Niels Kaiser

Der Frankfurter Radiomoderator und Tastenvirtuose Niels Kaiser verwandelte am Samstag die Kneipenbühne in die exklusive VIP-Lounge eines Luxusliners, der wie einst die Titanic auf einer Katastrophe zusteuert:. Eisberge im Mittelmeer? Ja, das geht! Im Zuge eines Sahara-Bewässerungsprojekts werden die durch die Meerenge von Gibraltar geschleppt ...

Kaiser kommt mit wenigen Utensilien aus, schlüpft ebenso mühelos in die Rolle des geschwätzigen Schiffskochs Smutje wie in die des genialen aber gelangweilten Klavierentertainers, der sich gerne einmal bei seinem Kreuzfahrt-Publikum über das Pflichtstück La Paloma beschwert - er leidet darunter, dass er es laut Künstlervertrag mehrmals pro Abend spielen muss.

Der Pianist überrascht mit minimalistischer Technik (Dinge wie ein Funkkopfhörer und ein Spielzeughandy genügen ihm, um aberwitzige Situationen zu zaubern), stellt auf den Tasten ein herannahendes Unwetter dar, begleitet und kommentiert imaginäre Liebesfilm-Dramen, bei denen er mühelos gleichzeitig sämtliche Sprechrollen übernimmt und überrascht ein ums andere Mal mit hochkarätiger Klavier- und Sangeskunst: ebenso herrlich die Geschichte von den sich in der Mitte treffenden Geheimratsecken wie die von den "zehn kleinen Arbeitslosen" - Ein weiteres Highlight in der laufenden Saison der Kneipenbühne.