Veranstaltungskritiken

Würdigung vergangener Veranstaltungen in der Kneipenbühne:

2004 27.11.

24indigo

Annie Lennox und Dave Stewart (die Eurythmics), Carol King und Tracy Chapman,- das sind Musiker, an denen sich 24indigo - Rebekka Bösl (Gesang und Piano) und Dirk Wildau (Gitarre und zweite Stimme) - orientieren: Ein paar Songs dieser Popgrößen haben die beiden denn auch im Programm, das ansonsten aus wunderschön melodiösen und harmonisch ausgefuchsten Eigenkompositionen im groovigen Soul-Pop-Funk besteht; intelligente Texte und die charismatische Sängerin runden das Bild; und für den rhythmischen Drive haben sich die beiden einen routinierten Perkussionisten, den Bongo-Brother, eingeladen: 
sehr schnell konnte da der Funke auf das zahlreiche Kneipenbühnenpublikum überspringen; und auch wenn Dirk Waldau manchmal etwas lehrerhaft auf das ach so schwierige cis-moll und g-moll und das zum Schämen einfache C-Dur hinwies, tat das der tollen Stimmung keinen Abbruch.