Was läuft

That One Eyed Kid

11.
Jan

Unterstützt durch die Talente von Produzenten und Künstlern wie Bill McClintock und DJ Cummerbund erlebten MashUps im Jahr 2018 ein ziemlich unerwartetes Comeback. Aber der musikalische Zauberer von Boston, „That One Eyed Kid“, überbot das Spiel und entwickelte die Live-Wiedergabe eines Triple-Play-Mash-Ups, eine köstliche Erweiterung der kristallisierten Pop-Vision, die er letztes Jahr auf der EP „Crash And Burn“ präsentierte. Mit dem Titel "A Breathing Mashup" kombiniert „That One Eyed Kids“ neueste Arbeit drei atemberaubende Nummern, die Jahrzehnte umfassen: Kate Bushs ätherische 1980er Single "Breathing"; „Oscar And The Wolf“s 2017er Elektro-Pop-Joint "Breathing" und Ariana Grandes funkelnagelneue September-Jam "Breathin'" – ohne End-„g“
"Ich war schon immer von Popsongs fasziniert, wahrscheinlich aus demselben Grund, aus dem Leute sie hassen", erzählt „That One Eyed Kid“ (mit bürgerlichem Namen Josh Friedman) dem Bostoner Musikmagazin „Vanyaland“. "Sie sollen gemocht werden, sich vertraut anfühlen, leicht verdaulich sein ... darin liegt viel Ehrlichkeit. Die besten sind eine Übung in Minimalismus und Aufspüren von ein oder zwei Dingen, die eine neue Richtung weisen, und ich denke, dass in diesem Rahmen zu arbeiten eine der größten Herausforderungen ist, die man sich als Songwriter oder Produzent auferlegen kann. Deshalb liebe ich einen wirklich guten Popsong von Herzen.“
Selbstverständlich gibt es da auch die natürliche Neugier von „That One Eyed Kid“ als Produzent, die ihn dazu bringt, neue Arrangements und Konfigurationen zu erkunden. "Als Computerfreak versuche ich immer etwas herauszukitzeln, falls Songs Tempi oder Akkorde gemeinsam haben oder indem ich eine Melodie über die Harmonie eines anderen Songs schiebe und freue mich, wenn das funktioniert“, fügt er hinzu. „Ich liebe diesen Mist einfach. Theorie hat mich immer gelangweilt; ich bin zum Musik-Streber-Camp gegangen und habe an der Musik-Streber-Schule studiert, habe alle ausgefallenen Namen für alle ausgefallenen Akkorde gelernt, doch bloß ein elektronenmikroskopisches Aufmerksamkeitsniveau für Popsongs befriedigt mich wirklich. Früher habe ich viel komponiert, aber es war wirklich einfach, nur am Klavier zu sitzen und zu singen ... aber in letzter Zeit habe ich viel mehr produziert und mich dazu angetrieben, etwas Anspruchsvolleres zu machen. Früher hörte es in der Regel mit der Antwort auf die Frage auf, ob die und die Akkorde unter die und die Melodie passen. Dann wurde dies zu einer klanglichen Herausforderung. Kann man das Schlagzeug eines Songs mit dem Gitarrenton eines anderen umprogrammieren? Ich habe mich wirklich darum gekümmert. Ich dachte, es würde ein paar Tage dauern und es wurden daraus Wochen und Wochen, in denen ich einen Bezug zwischen Song A und Song B herstellte. Ich wollte, dass es so klingt, als wären die Elemente in diesen Songs wirklich neu erstellt worden. Und dass es sich gut anhört. “ Mission erfüllt.

Mehr zum Künstler That One Eyed Kid

Datum:

11.01.20

Uhrzeit:

20:30 Uhr

Eintritt:

14 €

Noch freie Sitzplätze:

77